Einsatzübung, Verkehrsunfall –eingeklemmte Person und PKW im Bach

Am Samstag, 21. Oktober 2017 trafen wir uns um 18:45 Uhr zur Einsatzübung der Gruppe 3, unter Leitung von Franz Höglinger, im FF-Haus Sprinzenstein.

 

Um 19.00 Uhr erfolgte die Alarmierung per Funk durch Florian Sprinzenstein für das LFB-A2 (Pumpe) Sprinzenstein und Kommando Sprinzenstein sowie für TLF (Tank) und KLF (Pumpe) Sarleinsbach.

 

Um eine möglichst realitätsnahe Übung durchführen zu können, ist es bei Einsatzübungen der Fall, dass die Kameraden über das Übungsszenario erst bei der Alarmierung die genaue Information erhalten.

Der Alarmierungstext lautete: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, Fahrzeug im Bach , Zufahrt Koblmühle Richtung Getränke Pichler

 

Die Einsatzübung verlangte dem Einsatzleiter ab, dass der bewusstlosen Person E-Hilfe geleistet wurde , das Fahrzeug vorm weiteren Abrutschen gesichert wurde, eine Beleuchtung aufgebaut und eine Öl sperre errichtet wurde.

Tank Sarleinsbach und Pumpe Sprinzenstein retteten die eingeklemmte Person mittels hydraulischen Rettungsgeräts und errichteten parallel die Beleuchtung. Das Fahrzeug wurde mittels Seilwinde gesichert.

Pumpe Sarleinsbach arbeitete zeitnah an der Errichtung der Öl sperre.

 

Im Anschluss nach der Einsatzübung wurde im FF-Haus Sprinzenstein die Übung Nachbesprochen und eine kleine Stärkung konsumiert.

 




















Herbstübung der FF-Rohrbach in Schönberg

Am 14. Oktober organisierte die Feuerwehr Rohrbach die Herbstübung in Schönberg, Gmd. Rohrbach-Berg beim Anwesen Fam. Wögerbauer.

 

Die Alarmierung erfolgte um 14:13 Uhr über die Bezirkswanstelle Rohrbach mittels WAS (Warn-und Alarm-System) und 1 sec. Sirenenauslösung.

 

Der Alarmtext lautete: Brand landwirtschaftliches Objekt, Brand Dachstuhl und starker Funkenflug.

 

Nach der Alarmierung um 14:13 Uhr rückten wir sofort mit dem LFB-A2 zur Einsatzübung aus.

 

Während der Anfahrt erhielten wir vom Einsatzleiter den Befehl, eine Zubringerleitung vom Löschwasserbehälter Autengrub, in Zusammenarbeit mit Perwolfing und Arnreit zu errichten.

 

Anschließend stellten wir einen Atemschutz Reservetrupp bereit.

 

Nach den Aufräumarbeiten lud die FF- Rohrbach ins Feuerwehrhaus zur Nachbesprechung ein.

 

Danke für die Einladung und gut organisiert und lehrreiche Übung.

 







Jugengruppe war Pizza essen

Am 13.10.2017 sind die Jugendbetreuer, Barbara Kriegner und Christian Höppe, mit der gesamten Jugendgruppe, bestehend aus 13 Mädchen und Burschen, nach Hörleinsödt zu Jimmys Pizzeria pizzaessen gefahren.

Ein Highlight war die Riesenpizza, die sich die ganze Gruppe teilte. Zum Abschluss des Tages tobten sich die Kinder noch im Kinderparadies aus.






Feuerwehrausflug nach Graz 30.09. - 01.10.2017

Die Uhr zeigte 06:00 Uhr an, als der Bus vom Feuerwehrhaus in Sprinzenstein abfuhr und somit der zweitägige Feuerwehrausflug startete. Die Reise führte uns diesmal nach Graz, genauer gesagt am Grazer Hausberg Schöckl und am Erzberg.

 

Die Fahrt nach Graz, mit dem Busunternehmen Pernsteiner und traumhaften Wetter verlief nach Plan und so hielten wir um 08:00 Uhr an einer Raststation an, um eine kleine Stärkung zu uns zu nehmen. Danach ging es weiter zum Grazer Hausberg „Schöckl“. Mit der Seilbahn fuhren wir Bergaufwärts, wo manche eine Runde wanderten, und die anderen mit der Hexenexpress eine Runde Sommerrodln konnten.

 

Anschließend fuhren wir weiter zum Adventurpark Graz wo alle eine Survivalchallenge absolvierten. Nach einem Eröffnungsspiel, bei dem wir ein Feuerwehrauto mit den Teilnehmern bauen mussten, ging die Challenge los. In drei Teams absolvierten wir fünf Disziplinen. Unser Können, Geschicklichkeit und Schnelligkeit stellten wir beim Kanister Lauf, Bogenschießen, Sperrwurf, Hakenwurf und Handzugsägen unter Beweis.

 

Anschließend hieß es Zimmerbezug und frisch machen für einen gemütlichen Abend in der Innenstadt von Graz.

 

Am Sonntag um 08:45 Uhr starteten wir Richtung Peggau und besichtigten dort die Lurgrotte, Österreichs größte wasserdurchströmte Tropfsteinhöhle. Nach der 1 stündigen Führung ging es weiter nach Eisenerz und stärkten uns bei einem Mittagessen, bevor das Abenteuer Erzberg los ging.

 

Am Erzberg angekommen, starteten wir mit einer Führung im Schaubergwerk. Mittels eines Mannschaftszugs, auch „Katl“ genannt, wurden wir 1,5 Kilometer in den Berg gefahren. Im Berginneren ging es ca. 800 Meter zu Fuß, vorbei an der Entstehungsgeschichte des Erzbergs, der Wassermannsage und einer Sprengung im Tagbau weiter. Auch den wichtigsten Ort der gläubigen Bergmänner, die Barbarakapelle, haben wir besichtigt.

 

Anschließend hieß es, alles Einsteigen! Abfahrt mit dem Hauly in den echten Bergbau. Die Haulyfahrt führte durch den Tagbau wo wir den Bergmännern bei der täglichen Arbeit zu sehen durften. Der 860 PS starke Hauly hielt an Abbauorten, wo die Bergmänner mit Schwerlastkraftwagen ihre Arbeit verrichteten und an dem neu gebauten Erzlager und an Stellen des Erzbergrodeos.

 

Um 17:00 Uhr traten wir mit einem kurzen, aber (Schilcher) Sturm reichen Stopp, die Heimreise an und kamen um 21:30 Uhr im Feuerwehrhaus Sprinzenstein an.

 











THL Bereichsübung

Die Feuerwehr Mistlberg durfte am 6. September 2017 die THL-Bereichsübung durchführen.

Die Übungsleitung sowie Übungsbeobachtung wurde durch die Feuerwehr Mistllberg durchgeführt.

Der Verkehrsunfall wurde Einsatzreal umgesetzt und so leitete die Feuerwehr Kollerschlag den Einsatz. Als Übungsszenario stellten sie einen Verkehrsunfall zwischen PKW und Lader dar. Im Fahrzeug waren 2 Personen verletzt und mussten, durch die Feuerwehr Sprinzenstein, mittels hydraulischen Rettungsgeräts befreit werden.

Die Feuerwehr Sarleinsbach war für die Sicherung des Laders so wie die Befreiung der verletzten Person, die vom Lader überrollt wurde, mittels Hebekissen und Zahnstangenwinde zuständig.

Im Anschluss zum Übungsszenario gab es im Feuerwehrhaus Mistlberg eine Nachbesprechung.

Danke für die Einladung so wie lehrreiche und gut organisierte Übung.

 



Festabschluss

Am Sonntag den 3. September 2017 haben wir ein Helferfest veranstaltet, um allen Helfern und Unterstützer vom Sommernachtsfest Sprinzenstein nochmal zu danken.

Für das leibliche Wohl wurde gesorgt

Es war ein gemütlicher Nachmittag.

Danke an Alle!






Neuer Anstrich für das Feuerwehrhaus

Aufgrund der Ab Witterung der Farbe beim Feuerwehrhaus wurde in Eigenregie die roten Farbelemente aufgefrischt.

 

Ein Danke an Kamerad Hermann Starlinger und Gottfried Stöbich für die Durchführung der Farbauffrischung.

 

 

 

 






Max Höglinger ist 85

Ehren Hauptbrandinspektor Max Höglinger erreichte im Juli 2017 seinen 85. Geburtstag.

Dies war ein erfreulicher Anlass, ihm einen Besuch abzustatten.

 

Das Kommando bedankt sich bei Max und seiner Familie für das gemütliche Beisammensein.

 

Wir wünschen dir weiterhin viel Gesundheit und alles Gute.

 

 





Sonnwendfeuer der Jugendgruppe

Am 17. Juni organisierte unsere Jugendgruppe das traditionelle Sonnwendfeuer beim Feuerwehrhaus.

Neben dem großen Sonnwendfeuer gibt es auch immer ein kleines Lagerfeuer zum Knackerbraten.

Unsere jungen Kammeraden sind nicht nur für die Bewirtung verantwortlich, sondern müssen auch den Sonnwendhansl basteln.

Der Reinerlös der Veranstaltung wird für die Jugendarbeit verwendet.

 

Liebe Jugendgruppe, Betreuer und Helfer, danke für euren Eifer und die Veranstaltung des Sonnwendfeuers.

 



Übung Scheunenbrand , 03. Juni 2017

Am 3. Juni organisierte die Feuerwehr Götzendorf die Einsatzübung in Fischbach, Gmd. Öpping beim Anwesen von Fam. Haider.

 

Die Alarmierung erfolgte über die Bezirkswarnstelle Rohrbach mittels WAS (Warn- und Alarm-System) und 1-sec. Sirenenauslösung.

Der Alarmtext lautete: Scheunenbrand bei Fam. Haider, vlg. Rutzhofer, zwischen Lanzerstorf und Fischmühle. Personen im Gebäude vermisst.

 

Nach der Alarmierung um 09:15 Uhr rückten wir sofort mit dem LFB-A2 zur Übung aus. Während der Anfahrt musste sich der ATS – Trupp ausrüsten.

 

Beim Eintreffen am Übungsobjekt bekamen wir dem Befehl, vom Einsatzleiter, eine Zubringerleitung zur Speisung des Tank Rohrbach zu errichten.

Anschließend errichteten wir ein B-Rohr zum Schützen des Wohngebäudes an der Ostseite der Scheune.

 

Der Atemschutztrupp ging mittels HD-Rohr und Wärmebildkamera in den Innenangriff und rettete eine vermisste Person.

 

Nach den Aufräumarbeiten lud die FF- Götzendorf ins Feuerwehrhaus zur Nachbesprechung ein.

 

Danke für die Einladung und gut organisiert und lehrreiche Übung.

 

 










Einsatzübung, 19. Mai 2017

Am Freitag, 19.Mai trafen wir uns um 19:30 Uhr zur Einsatzübung der Gruppe 1 unter Leitung von Armin Kriegner.

 

Um eine möglichst realitätsnahe Übung durchführen zu können, ist es bei Einsatzübungen der Fall, dass die Kameraden nicht wissen, um welches Übungsobjekt es sich handelt.

 

Übungsobjekt war ein landwirtschaftliches Objekt in Mairhof, Gemeinde Sarleinsbach.

 

Das Einsatzstichwort „Garagenbrand“ verlangte vom Einsatzleiter ab, dass er eine Zubringerleitung vom Löschteich im Mairhof errichten lassen musste, so wie das Bereitstellen eines Atemschutztrupps. Da das Objekt im Pflichtbereich der FF-Sprinzenstein ist, musste eine Einsatzleitstelle errichtet werden.

Es befanden sich in der Garage zwei vermisste Personen, welche vom Atemschutztrupp gerettet wurden. Durch das Einsetzten des Hochleistungslüfters konnte die Garage rasch Rauchfrei gemacht werden.

 

Im Anschluss, bei der Übungsnachbesprechung, besichtigten wir die Platzverhältnisse vor Ort. Da eine Anordnung der Einsatzfahrzeuge durch den Platzmangel gut überlegt sein muss.










3 neue Atemschutzgeräteträger in unserer Feuerwehr

Simon Arnreither, Dominik Kneidinger und Bettina Starlinger absolvierten an 3,5 Tagen die Atemschutzträger-Ausbildung NEU in Rohrbach.

Es wurden folgende Bereiche geschult: Gerätekunde, Brandphänomene, Brandbekämpfung und Einsatztaktik. Als wichtiges Hilfsmittel erwies sich der Einsatz der Wärmebildkamera im Innenangriff. Die praktische Erfahrung wurde im neuen Brandcontainer der FF Rohrbach gesammelt.

Bei der Abschlussprüfung am 13. Mai bestanden unserer Kameraden die Prüfung mit Bravur und sind nun für den Ernstfall bestens Ausgebildet.

 

Herzliche Gratulation und Danke für eure Bereitschaft.



Nachwuchs in unserer Feuerwehr


Am 12. Mai 2017 erblickte die kleine Sarah das Licht der Welt.

Mit einer Größe von 49 cm und einem Gewicht von 3640 g ist sie der ganze Stolz der Eltern Manfred Peer und Andrea Höglinger.

Über die Geburt des kleinen Sonnenscheins freut sich auch ihre große Schwerster Melina.

 

Wir wünschen der Familie alles Gute mit dem neuen Familienzuwachs.

 

*** Ein Baby ist ein Geschenk des Himmels:

Es trägt noch das Strahlen der Sonne im Gesicht,

den Glanz der Sterne in den Augen,

und das Schmunzeln des Mondes auf den Lippen. ***

 



Feuerlöscher Überprüfung

Am 10. Mai 2017 fand die Zwei-Jahres-Prüfung der Feuerlöscher statt.

 

Der Bevölkerung, in unserem Pflichtbereich, ist es möglich die Feuerlöscher bei der Zwei-Jahrs-Prüfung überprüfen zu lassen.

Wir, die Feuerwehr Sprinzenstein, bieten der Bevölkerung den Service, dass die Feuerlöscher von uns abgeholt und nach der Überprüfung wieder retour gebracht werden.

In Kooperation mit der Firma Gumplmayr wurden gesamt 150 Feuerlöscher überprüft.

 

Die nächste Feuerlöscher Überprüfung wird 2019 stattfinden.

 



Florianiausrückung "Tag der Kameradschaft"

Am Sonntag 7.Mai 2017 rückten knapp 40 Männer und Frauen der Feuerwehr Sprinzenstein zu Ehren des Hl. Florians aus.

Gemeinsam besuchten wir den Gottesdienst in der Pfarrkirche Sarleinsbach und anschließend erfolgte das Totengedenken mit Kranzniederlegung beim Kriegerdenkmal.

Im Anschluss fand am Marktplatz ein Frühschoppen statt.



Hochzeit Christian & Daniela Eder

Am 6. Mai durften wir mit unserem Kammeraden Christian und seiner Daniela ihren großen Tag feiern.

Die kirchliche Trauung wurde in der Pfarrkirche in Sarleinsbach gefeiert und anschließend ging es in das Veranstaltungszentrum Meierhof in Aigen-Schlägl.

Wir ließen es uns nicht nehmen und gaben dem Hochzeitspaar einige knifflige Aufgaben zur Lösung auf.

 

Lieber Christian, liebe Dani – wir möchten uns auf diesen Weg nochmals für die Einladung bedanken und wünschen euch alles Gute und Liebe für euren gemeinsamen Lebensweg.

 








FuLa Bronze


2 Kameraden stellten sich am 5. Mai dem Funkleistungsabzeichen Bronze in der Landesfeuerwehrschule Linz.

 

Dominik Kneidinger und Florian Lang stellten sich bei der Prüfung 5 Disziplinen.

Die Schwerpunkte gliederten sich in Fragen, Kartenkunde, Übermittlung von Nachrichten, Funker in der Einsatzleitstelle und praktisches Arbeiten mit Alarmplan.

 

Die Beiden durften bei der Siegerehrung das begehrte Abzeichen entgegennehmen.

 

Platzierungen:

Florian Lang - Landesebene 128/443 //Bezirksebene 19/51

Dominik Kneidinger - Landesebene 140/443 //Bezirksebene 20/51

 

Herzliche Gratulation zu der souveränen Leistung!



Monatsübung

Am 21 April organisierte die Gruppe 3 unter der Leitung von Franz Höglinger eine Monatsübung zum Thema „Löschwasserbehälter“.

Es wurden diverse Löschwasserbehälter in unserem Einzugsgebiet geprüft, besichtigt und kleinere Behebungen (Dichtungstausch) vorgenommen.

Zusätzlich wurde der neue Hochleistungslüfter von einem Löschwasserbehälter angespeist und ein Sprühnebel erzeugt.







Frühjahrsübung bei der Fa. Internorm

Am 15.04.2017 veranstaltete die Feuerwehr Sarleinsbach in Kooperation mit Sprinzenstein eine Frühjahrsübung bei der Fa. Internorm in Sarleinsbach.

 

Übungsannahme war ein Brand im Recyclinggebäude mit 2 vermissten Personen.

 

Mittels schweren Atemschutz wurden die vermissten Personen gerettet. Durch den Einsatz der Wäremebildkamera, war es für den ATS-Trupp möglich, die vermisste Person rasch zu retten.

Parallel wurde die Zubringerleitung vom Löschwasserbehälter aufgebaut, und die Brandbekämpfung konnte durchgeführt werden.

Übungsende war ca. 14:00 Uhr und anschließend wurde Nachbesprochen und der neue Zubau besichtigt.

 

Wir danken der FF-Sarleinsbach so wie der Fa. Internorm für die Organisation der Übung.



Atemschutzbereichsübung 14.04.2017

Die Atemschutzbereichsübung des Abschnittes Rohrbach haben wir am 14.04.2017 in Sprinzenstein ausgetragen.

 

Die Übung fand am Landwirtschaftlichen Anwesen von Hofer Andreas in Dobretshofen statt. Schwerpunkt der Übung war es 2 Personen mittels schweren Atemschutz zu bergen.

Das Übungsszenario fand in der Landmaschinenhalle in der Werkstatt statt. Der Landwirt befand sich bewusstlos in der Montagegrube und die Landwirtin bewusstlos am Traktor. Es war starke Rauchentwicklung in der Halle.

 

Den Atemschutztrupps war es durch den Einsatz der Wärmebildkamera relativ rasch gelungen die zwei vermissten Personen aufzufinden.

 

weitere Teilnehmende Feuerwehren:

FF-Sarleinsbach

FF-Arnreit

FF-Rohrbach

FF-Götzendorf

 

Gesamt waren 13 Atemschutztrupps bei der Übung im Einsatz.

 
















OAW für Funk-Lotsen- und Nachrichtenwesen im Abschnitt Rohrbach

Peer Adalbert übergibt an Stefan Höppe

 

Peer Adalbert legte seine Funktion als OAW für Funkwesen im Abschnitt Rohrbach zurück.

Bertl übte die Funktion über 30 Jahre aus und er schaffte es, dass Funkbewerbe so wie unzählige Übungen und Neuerungen in der Ausbildung maßgeblich unter seiner Funktion umgesetzt wurden.

 

Er hat die Funktion am 1. April 2017 an OAW Stefan Höppe übergeben.

 

Stefan, auch auf diesem Wege wünschen wir dir eine lehrreiche und erfolgreiche Ausübung der Funktion als OAW für Funk-Lotsen- und Nachrichtenwesen im Abschnitt Rohrbach.

 

 






FuLa Silber 7.April 2017

4 Kameraden stellten sich dem Funkleistungsabzeichen Silber in der Landesfeuerwehrschule Linz.

 

Armin Kriegner, Christian Höppe, Johannes Gattringer und Simon Kriegner stellten sich bei der Prüfung 5 Disziplinen.

Die Schwerpunkte gliederten sich in Fragen, Kartenkunde, Übermittlung von Nachrichten, Funker in der Einsatzleitstelle und Wasserkarte.

 

Alle 4 konnten bei der Siegerehrung das begehrte Abzeichen entgegennehmen.

 

Wie folgt die Platzierungen:

 

Kriegner Armin - Landesebene 25/261 //Bezirksebene 3/42

Christian Höppe - Landesebene 46/261 //Bezirksebene 7/42

Johannes Gattringer - Landesebene 50/261 //Bezirksebene 8/42

Simon Kriegner - Landesebene 101/261 //Bezirksebene 17/42

 

Herzliche Gratulation zu der souveränen Leistung!

 







Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen in Gold

Am 25. März stellten sich zahlreiche junge Kammeraden aus dem Bezirk der Herausforderung und absolvierten das Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen in Gold. Unter ihnen unser Kamerad Severin Kneidinger. Severin absolvierte das Abzeichen ohne Fehler und ist damit perfekt für den Start in den Aktivstand ausgestattet.

Das Abzeichen wurde von Bezirkskommandant Josef Bröderbauer übergeben.

 

Wir gratulieren Severin zu seinem tollen Erfolg.

 








Stationsbetrieb 18.03.2017

Am Samstag, 18.03.2017 fand der alljährliche Stationsbetrieb im Feuerwehrhaus statt.

Der Ausbildungstag gliederte sich in folgende Schwerpunkte.

 

Station 1: Trockenschrank und Atemschutz

Durch den Ankauf des Trockenschrankes wurde dieser durch Zugskommandant Peter Kriegner erklärt und im Detail vorgezeigt. Des weiteren ist auf das Reinigen, sowie das Maskenüberprüfen genauer eingegangen worden.

 

Station 2: Vorbereitungsarbeiten bei einen Verkehrsunfall.

Durch Gruppenkommandant Armin Kriegner wurde die Aufbereitung der Bereitstellungsplane bei einem VU genauer erläutert und durchgearbeitet.

 

Station 3: Hochleistungslüfter

Es wurde mittels eines Nebelgerätes das Feuerwehrhaus eingenebelt, damit die Handhabe des Hochleistungslüfters dargestellt werden konnte. Gruppenkommandant Franz Höglinger lehrte dies vorab theoretisch und im Anschluss konnte der Hochleistungslüfter im praktischen angewendet werden.

 

Für alle Teilnehmer war es wieder ein sehr interessanter und lehrreicher Nachmittag. Im Anschluss wurde das gelehrte, beim gemütlichen Beisammensein besprochen.

 








75. Geburtstag von Kamerad Josef Starlinger

Am 8. März feierte unser Kamerad Josef Starlinger seinen 75. Geburtstag. Das Kommando gratuliere zum Geburtstag sehr herzlich und übergab Sepp zu diesem besonderen Anlass einen Geschenkskorb. Gemeinsam wurde im Cafe TREFFPUNKT gemütlich gefeiert.

 

Wir wünschen Sepp weiterhin viel Gesundheit und alles Gute.

 






Jahresvollversammlung 2016

Am 3.März 2017 blickte die Feuerwehr Sprinzenstein auf das Jahr 2016 zurück.

 

Kommandant, HBI Kriegner Michael hob den Zusammenhalt, die Hilfsbereitschaft, Freundschaft sowie die Leistungsbereitschaft von Jung und Alt hervor, da nur dadurch die Schlagkraft der Feuerwehr stark sein kann.

 

Der aktuelle Mitgliederstand liegt bei 78 Mitgliedern, davon sind 9 Jugendmitglieder bei der Feuerwehr Sprinzenstein. Mit einem Arbeitsaufwand von 7.695 Stunden und 60 Einsätzen zogen wir Bilanz.

Besonders herauszuheben ist der 25. Juni 2016. Dieser war der einsatzintensivste Tag im Jahr 2016. Innerhalb kürzester Zeit wurden wir zu 19 Unwettereinsätzen alarmiert , welche durch Sturmböen und Starkregen verursacht wurden.

 

Zusätzlich können wir in dem Punkt Ausbildung sechs Kameraden verbuchen, die das Funkleistungsabzeichen in Bronze an der Landesfeuerwehrschule ablegten. Weiteres stellten sich zwei Atemschutztrupps zu je drei Mann, dem Atemschutzleistungszeichen in Amesedt.

 

Des weiteren berichtete der Kommandant, dass alle 20 Atemschutzträger mit der neuen Einsatzbekleidung ausgestattet wurden. Der ab 2017 verpflichtende Atemschutzleistungstest sorgte bei viele Kameraden/innen für großes Interesse.

 

In Kooperation mit der Feuerwehr Sarleinsbach zeigte sich unsere Jugendgruppe, bestehend aus 9 Burschen und Mädels, äußerst motiviert und engagiert. Das in Ulrichsberg veranstaltete Bezirksjugendlager, unter dem Motto „Mission Hinkelstein“, wurde mit großer Begeisterung von den Kindern angenommen.

 







Monatsübung

Am 17. Februar organisierte die Gruppe 2 unter der Leitung von Christian Eder und Stefan Höppe eine Monatsübung zum Thema Erste-Hilfe .

Bei der Übung wurden auf die diversen Rettungstechniken und die Handhabe mit dem Rettungstuch und mit dem Spineboard eingegangen. Mit dem Spineboard wurde auch die Rettung aus einem PKW und LWK geübt.

Weiters wurde der Verbandskasten aus dem LFB-A2 durchgegangen und diverse Verbände an den Kammeraden getestet.